2015

Hier ein paar Eindrücke vom Campus Kappel 2015.

Dienstag: Wie viel Tier steckt in mir?

Was unterscheidet den Menschen vom Tier? Sind es nur die Hemmungen, wie Mani Matter einst vermutete? stehen wir einem Schimpansen eventuell näher als uns lieb ist? Und sollte dem so sein: was heisst dies für unseren Umgang mit Tieren? Und was heisst es für den Umgang mit dem Tierischen in uns selber?

Pierre Bühler Professor für systematische Theologie. hat lieber Fragen als fertige Antworten. Zum Beispiel: Könnte der Witz den Menschen vom Tier unterscheiden?

Anton Rotzetter Theologe und Schriftsteller in der Tradition des Franz von Assisi. Präsidiert die Aktion Kirche und Tiere, die sich für den Platz der Tiere in Gesellschaft und Kirchen stark macht.

Alex Rübel Direktor des Zoo Zürich. Sieht tagtäglich die Nähe von Mensch und Tier.

Conny Thiel-Egenter Biologin und Jägerin. Leitet die Geschäftsstelle der Jagd- und Fischereiverwalterkonferenz der Schweiz.

Mittwoch: Was würde ich mir nie verzeihen?

«Sorry» ist ein beliebtes Wort. Es macht viele Fehler und Ausrutscher gleichsam ungeschehen. Was aber ist, wenn ich etwas mache, und eine Entschuldigung reicht nicht? Wie gehe ich mit grosser Schuld um? Hilft Strafe? Reue? Besserung? Wo finde ich Vergebung?

Knackeboul Moderator, Rapper und Entertainer. Kann schlecht aufs Maul hocken, hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und traut sich als öffentliche Person auch einmal, die Schweizer Asylpolitik zu hinterfragen. Rassismus findet er unverzeihlich.

Willi Nafzger Pfarrer, Psychotherapeut und Gefängnisseelsorger. Gilt als Humanisierer des Strafvollzugs und bildete im Kosovo im Rahmen eines UNO-Auftrages Gefängnispersonal aus.

Caroline Strasser Bill Fürsprecherin, Präsidentin des Jugendgerichts im Kanton Bern. Weiss, was es heisst, schon als Teenager tief im Schlamassel zu stecken.

Donnerstag: Wegwerfen!

Essen, Elektronik, Kleider: Wegwerfen ist eine Routinehandlung der Überflussgesellschaft. Niemand findet das gut. Warum kommt es trotzdem dazu? Was kann ich dagegen unternehmen? Wäre gar eine ganze Gesellschaft denkbar, die nachhaltig lebt?

Johan Rochel Hat Philosophie und Jura studiert. Er steht ein für soziales Unternehmertum, bei welchem wirtschaftlicher Erfolg mit verantwortungsbewusstem Handeln in Einklang steht.

Sandro Furnari Mitbegründer der Äss Bar, die entsorgungsgefährdete Backwaren unter dem Motto «Frisch von gestern» unter die Leute bringt.

Patrick Schwarzenbach Experimental-Pfarrer. Im Projekt arm dran testete er den Totalverzicht, lebte auf der Strasse und bettelte.

Raffael Wüthrich kandidierte im Blick als 8. Bundesrat und sorgt mit Repair-Cafés dafür, dass (fast) alles wieder läuft.

Simon Schwarzenbach Naturwissenschaftler, Abfallberater und Mitgründer von BATTERE. Das Startup bringt Firmen dazu, mit Solarstrom geladene Akkus zu teilen, statt Einwegbatterien zu verbrauchen.

Freitag: Gibt es Wunder?

Jesus heilt im neuen Testament gelähmte, er macht aus Wasser Wein, und nach seinem Tod wird er wieder zum Leben erweckt. Haben sich diese Wunder so zugetragen? Wie sieht ein Wunder heute aus? Und was, wenn nur noch ein Wunder weiterhilft?

Mariglo Chio Philippinische Pastorin der Praise Christian Church in Zürich. Wunder gehören für sie zum Glauben wie das Unser Vater.

Verena Mühlethaler Pfarrerin in Zürich Aussersihl. Glaubt, dass wir dringend ein paar politische Wunder brauchen in dieser geldregierten Welt.

Riti Sharma Hat Religionswissenschaft und Sozialanthropologie studiert und ist Co-Autorin des Buchs Heilerinnen und Heiler aus der Deutschschweiz.

Luzia Sutter Rehmann Professorin für Neues Testament. Stellt die neutestamentlichen Wundergeschichten in einen antiken Kontext und erforscht so, was sie uns erzählen.